06. – 20. Oktober 2017: Ausstellung “Ich bin kein Etikett” in Zwickau

Vom 06. bis 20. Oktober 2017 wird im Bürgersaal der Stadt Zwickau die Ausstellung „Ich bin kein Etikett“ zu sehen sein. Trans-Inter-Aktiv Mitteldeutschland (TIAM) e.V. und die Landesarbeitsgemeinschaft Queeres Netzwerk Sachsen holen gemeinsam mit „Weiterdenken – Heinrich Böll Stiftung Sachsen“ diese Ausstellung über Diskriminierung nach Westsachen.

Am 06. Oktober wird die Ausstellung ab 17:00 Uhr mit einer Vernissage samt Vorträgen eröffnet. Beide Veranstaltungen rahmen die Ausstellung ein und bilden gemeinsam das Projekt „Mit Etiketten aufräumen“. Die Schirmherrschaft über dieses Projekt übernimmt die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau Dr. Pia Findeiß. In Kooperation mit der „Partnerschaft für Demokratie in Zwickau“ und dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“, zielt dieses Projekt darauf Vorurteile und Stereotype abzubauen und insbesondere über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt aufzuklären.