13. Juli 2020: Film & Diskussion: Uferfrauen – Lesbisches Li(e)ben in der DDR

Uferfrauen begleitet sechs Protagonistinnen, die in Groß- und Kleinstädten in Nord und Süd der ehemaligen DDR lebten. Die Frauen lassen das Publikum an ihrem damaligen Lebensalltag teilhaben, an ihrem Kampf um Selbstbestimmung, der ersten Liebe, unkonventioneller Familienplanung sowie Konflikten mit der SED und dem Gesetz. Es zeigt sich, wie das lesbische Sein unter den Bedingungen des sozialistischen Regimes und seiner Gesellschaft bis heute nachwirkt. Der Film erzählt vom Erleben staatlicher Dogmen und Repressionen, Einsamkeit, gesellschaftlicher Tabuisierung von Homosexualität und der Suche nach dem persönlichen (Liebes)Glück.

Nach dem Film stehen Barbara Wallbraun und einige der Protagonistinnen für Fragen und Austausch zur Verfügung.

Eintritt: 6/7€

Das Screening ist Teil der Veranstaltungswoche des CSD Leipzig.

Aufgrund der Hygienemaßnahmen ist die Zahl der Plätze begrenzt. Eine Vorreservierung ist nicht möglich. Wir bitten um pünktliches Erscheinen ab 20 min vor Filmbeginn.