Fachstelle der LAG bezieht neue Büroräume!

Mit der Einrichtung unserer Fachstelle in Dresden im Oktober 2016 war klar, dass eigene Büroräume irgendwann folgen müssen. Da das aufgrund begrenzter Ressourcen aber nicht von Anfang an möglich war, waren wir darauf angewiesen bei einem unserer Mitgliedsvereine unterzukommen. Glücklicherweise hatten unsere Freund_innen vom Gerede e.V. nicht lang gezögert und unsere Fachstelle aufgenommen. Jetzt, ein knappes halbes Jahr später, konnten unsere beiden hauptamtlichen Mitarbeiter_innen dann endlich das neue Büro in der Bautzner Straße 53 in Dresden beziehen.

Unsere aktuelle Fördermittelsituation ließ neue Räume für 2017 zwar zu, aber der Rahmen war dennoch eng gesteckt. Wo sollte das neue Büro der Fachstelle liegen, gut vernetzt in der Dresdner Neustadt, oder doch auf der altstädter Seite? Soll es ein gut sichtbares Ladenlokal sein, oder doch ein Hinterhof? Wie steht es um die Versicherungen? All diese Fragen und noch viele mehr haben uns lange beschäftigt. Zahllose Besichtigungen, harte Verhandlungen und lange Gespräche später stand jedoch fest, dass die Bautzner Straße 53 ideale Räumlichkeiten für unsere Fachstelle bereithält.

Dank tatkräftiger Unterstützung ging auch der Umzug am 13.03.2017 schnell von der Hand. Einige letzte Arbeiten sind zwar noch zu erledigen. Aber unsere beiden hauptamtlichen Mitarbeiter_innen sind bereits jetzt sehr glücklich mit ihrem geräumigen und lichtdurchfluteten neuen Arbeitsplatz.

Bautzner Straße 53, 01099 Dresden – die Fachstelle der LAG Queeres Netzwerk Sachsen freut sich auf ihren Besuch!

Zum Glück für unsere Umzugshelfer_innen gab es nicht all zu viel Mobiliar zu schleppen.

Der Arbeitsplatz unseres Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Martin Wunderlich.

Der Arbeitsplatz unserer geschäftsleitenden Bildungsreferentin, Britta Borrego.

Von der großen Fensterfront waren alle gleich begeistert. Sichtbarkeit at its best!