LAG trifft sich zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung der LAG Queeres Netzwerk Sachsen fand am 03. August 2017 in Dresden statt. Erneut trafen sich Vorstand, Fachstelle und Vertreter*innen unserer Mitgliedsvereine, um die Weichen für die kommenden Monate zu stellen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen arbeiteten wir in den Räumen eines unserer Mitglieder, des CSD Dresden e.V., die gemeinsame Agenda ab. Auf der Tagesordnung standen 10 Punkte, gut gefüllt mit jeder Menge Input.

Zunächst standen organisatorische und Verfahrensfragen auf dem Programm. Zum einen galt es den vakanten Vorstandsposten der LAG für TIAM e.V. neu zu besetzen. Zum anderen sind Verfahrensfragen diskutiert worden. Hier geht es darum unser Netzwerk und die Fachstelle auch künftig handlungsfähig und flexibel zu gestalten und gleichzeitig unserem Anspruch an transparenten und basisdemokratischen Entscheidungsprozessen gerecht zu werden. Mit der Einführung von Umlaufverfahren und Mitgliederbefragungen haben wir diesem Umstand Rechnung getragen.

IMAG0576 Kopie

Anschließend berichtete Martin Wunderlich, unserer Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ausführlich über den aktuellen Stand unseres Ressourcen- und Kompetenzenpools. Dieses Großprojekt soll künftig das Knowhow unseres Netzwerks stärker bündeln.

Schließlich gaben unseren beiden hauptamtlichen Mitarbeiter_innen einen ausführlichen Rückblick auf die erste Jahreshälfte 2017 und blickten sodann auf den Rest des Jahres und darüber hinaus. Welche Themen und Projekte hatten wir bereits gemeinsam angestoßen? Welche werden aktuell noch geplant? Wie steht es um die Finanzen des Netzwerks und wie läuft unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? All diese Fragen haben wir gemeinsam besprochen. Einmal mehr zeigte sich hier, wie viel wir gemeinsam nach einem Jahr bereits auf den Weg gebracht haben – und wie viel mehr wir noch planen, um die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Sachen zu fördern. Dies meint beispielsweise eine Informationsveranstaltung zum Thema „LSBTI und Altern“ am 17.08.2017, aber auch die Organisation von Ausstellungen im Herbst 2017 über Antidiskriminierung oder die Initiierung von Studien zu Bevölkerungseinstellungen gegenüber LSBTTIQ*.

Das Highlight der diesjährigen Mitgliederversammlung war zweifellos die Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder. Wir freuen uns sehr, dass drei weitere Institutionen einstimmig in unseren Dachverband aufgenommen werden konnten. FrauenBildungsHaus Dresden e.V., CSD Pirna e.V. und GEW Sachsen – AG LSBTI – herzlich willkommen in der LAG Queeres Netzwerk Sachsen!

DSCN3689 Kopie

Abschließend verständigten wir uns über weitere Arbeitstreffen und den Termin für die neue ordentliche Mitgliederversammlung. Und nach gut drei Stunden konnten wir auch dieses mehr als erfolgreiche Treffen beenden und den sommerlichen Abend genießen.