Die Fachstelle

Fachstelle der LAG Queeres Netzwerk Sachsen:
Waldschlößchen Straße 24, 01099 Dresden

Seit Oktober 2016 unterhält die LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V. eine eigene Fachstelle in Dresden. Mit drei hauptamtlich angestellten Mitarbeiter*innen wird die Arbeit des Netzwerkes unterstützt.

Britta Borrego

britta.borrego@queeres-netzwerk-sachsen.de
Telefon: 0351 – 33 20 46 96

Martin Wunderlich

martin.wunderlich@queeres-netzwerk-sachsen.de
Telefon: 0351 – 33 20 46 96
Mobil: 0176 – 6512 88 55

Vera Ohlendorf

vera.ohlendorf@queeres-netzwerk-sachsen.de
Telefon: 0351 – 33 20 46 96

Unsere Aufgaben

  • regionale und überregionale Vernetzung
  • Ansprechpartner*in für Politik, Verwaltung, Gesetzgebung und Zivilgesellschaft für die Belange und Situation von LSBTTIQ* in Sachsen
  • Zusammenarbeit mit Vertreter*innen aus Landespolitik und kommunaler Verwaltung, Gesundheitsversorgung, Prävention, Kinder- und Jugendhilfe, Jugend- und Erwachsenenbildung, Polizei und Kulturträger*innen
  • Veranstaltung von Fachformaten, Kulturangeboten, Informations- und Sensibilisierungsveranstaltungen sowie von öffentlichkeitswirksamen Kampagnen zum Thema Antidiskriminierung, Gleichstellung und Akzeptanz von Vielfalt
  • Vernetzung und Bündelung der Ressourcen und Kompetenzen der Mitglieder im Queeren Netzwerk Sachsen

Der Vorstand der LAG betont: „Die Fachstelle in Dresden ist der Knotenpunkt des Netzwerks. Unsere Mitglieder zusammenbringen, den Austausch untereinander fördern und Kräfte bündeln – bei all dem unterstützen uns dort unsere hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Informieren, Sensibilisieren und die Interessen unserer Mitglieder vertreten – darauf kommt es an, damit sich LSBTTIQ* in Sachsen langfristig zu Hause fühlen können.“