21. Oktober 2017: Miteinander stärken. Rechtspopulismus & Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten.

[https://www.queeres-netzwerk-sachsen.de/wp-content/uploads/2017/10/22140761*1962210624002142*8251302670242174400*n-300×114.jpg]

Anmeldung erforderlich.

Das LSVD-Projekt „Miteinander stärken. Rechtspopulismus entgegenwirken“ fördert die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans*- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*). Die Stärkung von LSBTI*, ihren Verbündeten und Fachkräften steht dabei ebenso im Vordergrund wie die Entwicklung nachhaltiger Strategien und der Aufbau zivilgesellschaftlicher Allianzen gegen Homo- und Transphobie, Rassismus, Antisemitismus, sowie gegen jede weitere Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Auf einem regionalen Vernetzungstreffen in Leipzig identifizieren wir Bedarfe, entwickeln gemeinsam Strategien und formulieren Anforderungen an Politik und Gesellschaft.

Ansprechpersonen für das LSVD-Projekt „Miteinander stärken“ sind: Jürgen Rausch (juergen.rausch@lsvd.de), telefonisch erreichbar unter 0221-92 59 61 13 und René Mertens (rene.mertens@lsvd.de , telefonisch erreichbar unter 030-78 95 47 63

Der LSVD Sachsen ist Mitglied in unserem Netzwerk und die LAG Queeres Netzwerk Sachsen nimmt an diesem Treffen teil.