Medienecho

Live-Interview mit Radio Blau zum Internationalen Frauenkampftag vom 08.03.2018

“Heute ist Frauentag und zudem ein historisches Datum. Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen. Ich finde diesen Tag ganz wichtig, da zwar immer von Gleichberechtigung gesprochen wird. Diese dann aber im Alltag ganz schnell nicht mehr existiert. Wie ist das eigentlich mit Menschen, die sich nicht so leicht definieren lassen und sich auch nicht definieren lassen wollen? Was kann der heutige Frauentag auch für Menschen, die sich als queer definieren, leisten?”

Telefonisches Interview mit Martin Wunderlich, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fachstelle der LAG Queeres Netzwerk Sachsen zum Internationalen Frauenkampftag. Das Interview führte Claudia von Radio Blau.

 

Bericht in der Freien Presse vom 28.09.2017 über das Projekt “Mit Etiketten aufräumen”

 

corax Fachmagazin für Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen – Ausgabe #3/2017

Die aktuelle Ausgabe des “corax” steht unter dem Titel “Jugend*arbeit que(e)r gedacht”. Darin enthalten sind ein Beitrag unseres Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum Stand des Transsexuellengesetzes auf Seite 6. Außerdem enthalten ist auf den Seiten 35 bis 38 ein ausführliches Interview mit unseren beiden hauptamtlichen Fachstellenmitarbeiter*innen, Britta und Martin.

 

 

 

 

 

CSD Dresden 2017 – 26. bis 28.05.2017

“An diesem Wochenende wird es bunt auf Dresdens Straßen, vor allem auf dem Altmarkt, es wird gefeiert und demonstriert: das Wort Gleichberechtigung wird immer wieder fallen und gemeint sind gleiche Rechte für Menschen unterschiedlichen Geschlechts, unterschiedlicher Sexualität. Der christopher street day – erinnert an den Aufstand im New Yorker Stadtteil Greenwich Village, in der Christopher street – wo in den frühen Morgenstunden des 28. Juni 1969 Schwule und transsexuelle von der Polizei brutal zusammengeschlagen wurden.

Heute gut 50 Jahre später in Deutschland sind Menschen  mit  anderer als der normativen Heterosexualität nicht  mehr so offensichtlich diskriminiert – Ausgrenzung , Angriffe – die aber gibt es immer noch.

In Dresden wird diesmal auch das queere Netzwerk Sachsen beim Christopher street day dabei sein, eine Landesarbeitsgemeinschaft. Die gibt es seit einem Jahr– Regine Schneider stellt sie vor.”

 

IDAHIT 2017/Rainbowflash in Wurzen – 17.05.2017

 

MDR Sachsen vom 17.05.2017

TolSax on Tour – 12.04.2017