VERANSTALTUNGEN, PRESSEMITTEILUNGEN und NEWS

30.09.2022: Lebenslagen von LSBTIQ* Personen in sachsen: Armut & armutsgefährdung

Bereits während der Corona-Pandemie und deren wirtschaftlich-negative Folgen für queere Menschen in Sachsen wurde es augenscheinlich: LSBTIQ* können durch oftmals nicht gut bezahlte oder nicht-sozialversicherungspflichtige Tätigkeiten sowie mögliche Diskriminierung auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt auf spezifische Art von Armut betroffen sein. Diese vielfach prekären sozialen Lagen sind hinter dem Bild der Community, die gern als gutverdienend und gebildet, konsumfreudig und einkommensstark gezeichnet wird, mehr als unsichtbar. So empfinden gerade junge lsbtiq*-Personen in Sachsen ihre finanzielle Lage als nicht ausreichend und trans* / nicht-binäre Menschen beurteilen ihren Lebensstandard als niedrig.

 

Welche besonderen finanziellen und ökonomischen Herausforderungen belasten queere Menschen darüber hinaus? Wie können diese abgebaut werden? Und welche Forderungen ergeben sich dadurch an die Politik?

 

Eine Veranstaltung anlässlich der Veröffentlichung der Studie „Lebenslagen von lsbtiq* Personen in Sachsen“. Es diskutierten Silvia Rentzsch, Steve Becker, Daniel Herold (ver.di Sachsen West-Ost-Süd) und Britta Borrego (LAG Queeres Netzwerk Sachsen).


19. Juli 2022: Lebenslagen von LSBTIQ* in Sachsen: Queer und Behinderung/ Beeinträchtigung

Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung, die sich als queer definieren oder nicht-heteronormativ leben, werden oftmals mehrfach benachteiligt. Sie erfahren häufig soziale Ausgrenzung, Diskriminierung, Fremdzuschreibungen und die Aberkennung eigener Sexualität und Lebensrealitäten. Sowohl durch die Mehrheitsgesellschaft, wie auch durch die queere Community. Wie steht es da mit dem Gemeinsamen? Denn neben der Mehrheitsgesellschaft müssen sich auch die queeren Communities nach ihrer In- und Exklusivität hin befragen.

 

Mit den Ergebnissen der aktuellen Lebenslagenstudie von lsbtiq* Personen in Sachsen wollen wir zudem fragen:


Wie beurteilen sächsische lsbtiq*- Personen mit Behinderung / Beeinträchtigung konkret ihre Lebenssituation?
Wie schätzen sie ihre Teilhabe und Chancengerechtigkeit ein? Und wie sollten Staat und Gesellschaft reagieren?

 

Mit Ulrike Bürgel (Vorstand pro familia LV Sachsen e.V., Aktivistin), Michel Röhricht (LSVD Sachsen e.V.), Felix Michl (Institut für Förderpädagogik der Universität Leipzig) und weiteren Gästen.

Moderation: Leo Lentz (LAG Queeres Netzwerk Sachsen)

23. August 2022: Lebenslagen von lsbtiq* Personen in Sachsen: Queer mit Migrations- und Fluchthintergrund

Queere Vielfalt zeigt sich in Sachsen auch bei Personen mit Migrations- oder Fluchterfahrung. Der Blick auf ihre Lebenslagen zeigt dabei unterschiedliche Erfahrungen: Eine hohe Lebenszufriedenheit auf der einen – vielfach gemachte (rassistisch motivierte) Übergriffe, Aussichtslosigkeit bei Job- und Wohnungssuche und wenig Vertrauen in Polizei und Behörden auf der anderen Seite. Wie müssen die damit verbundenen Bedarfe in Staat und Gesellschaft angegangen werden? Welche Rolle spielen zudem die queeren und migrantischen Communities? Sind diese bereits ausreichend inklusiv, um gemeinsame Wege zu gehen?

 

Eine Veranstaltung anlässlich der Veröffentlichung der Studie „Lebenslagen von lsbtiq* Personen in Sachsen“.


Es diskutieren Amine Slimani (LSVD Sachsen e.V. / Information Center for LGBTI Refugees), Özcan Karadeniz (Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.), Dennis Chiponda (angefragt) und Leo Lentz (LAG Queeres Netzwerk Sachsen).

26. September 2022: FACHTAG “Zukunft braucht Vielfalt: Herausforderungen und Chancen von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in sächsischen Unternehmen”


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Fachstelle der LAG Queeres Netzwerk Sachsen

Waldschlösschenstraße 24

01099 Dresden

📞  + 49 351 33204696

✉  info@queeres-netzwerk-sachsen.de

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.